Herzlich willkommen beim Salinemuseum Halle (Saale)

 

 

Herzlich willkommen auf der neuen Internetpräsenz des Salinemuseum Halle (Saale). Das Salinemuseum ist seit 2020 wegen umfassender Sanierung und Umgestaltung weiterhin geschlossen. Die Interimsausstellung „Hallesches Salz“ befindet sich im Stadtmuseum Halle. Weitere Aktivitäten – wie die monatlichen Schausiedeveranstaltungen – finden an der Solequelle auf dem Holzplatz statt.

 

 

Aktuelles

 

 

Nächstes Schausieden der Halloren auf dem Holzplatz am 31. Juli 2022, 14:00-16:00 Uhr.

Alle weiteren Termine finden Sie auf der Seite
»Erlebnis Schausieden«.

 

 

Der gemeinnützige Verein Hallesches Salinemuseum e.V. betreibt das Technische Halloren- und Salinemuseum Halle (Saale).
Im Mittelpunkt der musealen Arbeit des Vereins stehen die Kulturgeschichte des Salzes, die Produktionsgeschichte der halleschen Salinen sowie die Geschichte der Institution „Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle“ und deren Mitglieder.
Heimstätte des Museums ist das Ensemble der 1721 eröffneten ehemalig Königlich-Preußischen Saline in Halle an der Saale, ein wichtiges regionales Denkmal der Salinenarchitektur und Industriegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.
Die Einrichtung ist Eigentum der Stadt Halle (Saale) und wird derzeit umfangreich saniert.


Möchten Sie sich beteiligen?

•    Werden Sie Mitglied im Verein
•    Unterstützen Sie unsere Arbeit im Ehrenamt
•    Möchten Sie die Vereinsarbeit finanziell durch eine Spende unterstützen?
Dann schreiben Sie eine kurze Mail an: halloren(at)salinemuseum.de
 

Förderung

Der Verein Hallesches Salinemuseum e.V. wird von der Stadt Halle (Saale) institutionell gefördert.
Wir bedanken uns für diese besondere Unterstützung unserer Arbeit.

 


Schausieden
 

Mehr


Ausstellungen
 

Mehr


Salzforum
 

Mehr