Sie befinden sich hier: Veranstaltungen » 
Saline-Technikum
Kontakt Salinemuseum Halle (Saale)
Saline Bad
Expedia.de - Online Reiseführer
FamilyCheck - Halloren- und Salinemuseum zum TOP Ausflugsziel im November 2014 gewählt
Gruppenreisen Sachsen-Anhalt

Sonderausstellung 2018 »Altbergbau in Sachsen-Anhalt«

Die 1. Sonderausstellung in 2018 ist dem Thema »Altergbau in Sachsen-Anhalt« gewidmet. Die Bergbauhalden sind ein oberirdisches Zeugnis des einst vielfältigen Bergbaugeschehens in Sachsen-Anhalt, doch wie sieht es unter der Erde aus? Das zu erkunden ist nur Wenigen vergönnt. Klaus-Jürgen Fritz hat mit seinen Helfern in Bergbaustollen und Höhlen unter Tage fotografiert und eine Reihe von eindrucksvollen Bildern aus der Unterwelt mitgebracht.

» Weitere Informationen zur Sonderausstellung

Aktualisierung vom 12.07.2018:
Wir haben wegen des Interesses die Sonderausstellung verlängert bis 30.09.2018.

Modellbahnausstellung

Alljährlich in den Winterferien zieht die Modelleisenbahnausstellung im Salinemuseum Jung und Alt in ihren Bann.

» Weitere Informationen

Sonderausstellung 2017/18 »Nicht zum Fressen, nicht zum Saufen, sondern Weisheit einzukaufen …«

Ausstellung der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt

Wertvolle Freundschaftsbeweise: ULB zeigt Stammbücher in der Saline

Stammbücher sind die reich illustrierten Vorgänger der heutigen Poesie- und Freundschaftsalben und werden nur selten gezeigt. Eine große Sammlung dieser Stammbücher ist in Besitz der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalts (ULB) in Halle. Sie konnte mit dem Erwerb der Exemplare des Hannoveraner Sammlers Dr. Hans Stula im Jahr 2016 auf fast 300 verdoppelt werden. Erstmals werden ab Freitag, 17. November, in einer Ausstellung im Halloren- und Salinemuseum 60 dieser neu erworbenen Stammbücher sowie einige wertvolle Exemplare aus dem Altbestand der ULB unter dem Titel „Nicht zum Fressen, nicht zum Saufen, sondern Weisheit einzukaufen…“ gezeigt.

» … weiterlesen

Sonderausstellung 2017 »Memento mori. Würdevoll aus Tradition – Das Grabgeleit der Halloren«

In der Sonderausstellung „Memento mori. Würdevoll aus Tradition – Das Grabgeleit der Halloren“ wird die Symbolik und Ästhetik des Grabgeleits der Halloren mittels einer hochwertigen Szenografie veranschaulicht.

In vielen Kulturen und Religionen wird der Tod als Übergang der Seele von einer irdischen zu einer nichtirdischen Sphäre verstanden. Daraus begründet sich der Wunsch, für das Seelenheil eines Menschen Sorge zu tragen. Wichtige Bestandteile dieser Sorge sind ein würdiges Begräbnis und das Geleit zur letzten Ruhe, sie sind selbstverständliche Pflicht für Angehörige und Freunde. Aus dieser Verpflichtung heraus entstand das Grabgeleit der Halloren, welches auch in der Gegenwart nach alter Tradition ausgeübt wird. 

» Weitere Informationen zur Sonderausstellung

Sonderausstellung 2017 »Erika & ihre flotten Typen«

»Erika & ihre flotten Typen. Schrift und Technik im Wandel der Zeit« ist eine Ausstellung des SalineTechnikums im Technischen Halloren- und Salinemuseum Halle (Saale). Gezeigt werden vor allem Schreibmaschinen aus der legendären »Erika«-Modellreihe, die der hallesche Privatsammler Andreas Schröder zusammengetragen hat, zudem sind einige Leihgaben aus dem Schreibmaschinenmuseum »Peter Mitterhofer«, Gemeinde Partschins, Südtirol, Italien und aus dem Stadtmuseum Halle sowie dem Berufsförderungswerk Halle gGmbH zu sehen.

» Weitere Informationen

Sonderausstellung des Jahres 2016 in Kooperation mit der Galerie KunstLandschaft Halle (Saale)

Entlang der Saale – Freilichtmalerei von Steffen Gröbner

Die Ausstellung »Entlang der Saale - Freilichtmalerei von Steffen Gröbner« ist eine Reise von der Quelle bis zur Mündung der Saale. Halle und seine Saline liegen an diesem Fluss. Steffen Gröbner hat in mehrjähriger Arbeit die Landschaft entlang der Saale in Ölgemälden, Aquarellen und Federzeichnungen eingefangen. Dieses Kunstprojekt entstand nach einer Idee des Inhabers der Galerie KunstLandschaft Robert Stephan. Die Galerie KunstLandschaft präsentiert nun das Ergebnis dieses außergewöhnlichen Unternehmens in einer Ausstellung im Technischen Halloren- und Salinemuseum Halle (Saale).

Eröffnung: 26.07.2016, 18 Uhr

Ausstellungsende: 20.11.2016

Geöffnet: Di - So 10-17 Uhr

Es gelten die Eintrittspreise für den Besuch der Daueraustellung im Museum.

» Weitere Informationen

Sonderausstellung des Jahres 2015

175 Jahre Eisenbahn in Halle an der Saale

Eine Stadt unter Dampf – vor 175 Jahren begann für die Stadt Halle das Eisenbahnzeitalter. Am 17. Juli 1840 erreichte der erste »Dampfwagen« die Stadt. Fünf Tage später, am 22. Juli, wurde unter großer Anteilnahme der Bevölkerung dann die feierliche Einweihung der ersten Bahnlinie nach Halle vorgenommen.

Fortan entwickelte sich Halle zu einem bedeutenden Eisenbahnknoten und Standort von Bahnwerken, Bahnhöfen und Verwaltungsdirektionen.

Die Ausstellung ist eine fotografische Reise durch die Geschichte des Eisenbahnortes Halle, angereichert durch einige Originalexponate. Zusammengestellt wurde die Ausstellung von Werner Schönfeld und Ralph Lüderitz.


» Weitere Informationen

Sonderausstellung des Jahres 2014

 

Das Halloren- und Salinemuseum Halle präsentiert eine wahrlich verführerische Jahresausstellung. Die Schau „Erotik des Salzes“ zeigt vom 10. Mai bis zum 31. Dezember 2014 Arbeiten der Fotografin Karin Böhme und des Bildhauers Hartmut Renner. Die rund 30 Werke sind eine poetische Ansprache an den Museumsbesucher sowie eine Liebeserklärung an die Würze des Lebens und der Speise.

 

» Weitere Informationen

 

Besondere Veranstaltungsreihen

Vortragsreihe

» Salzforum

Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle
Saalhorn Halle (Saale)
300 Jahre Königlich Preußische Saline auf Facebook
Pfänner-Shop