Sie befinden sich hier: Museum digital » 
Kontakt Salinemuseum Halle (Saale)
Saline Bad

Museum digital

Freitag, den 28. Mai 2021 15:40

Tafelaufsatz aus dem Königlichen Schloss zu Dresden, um 1860


Vom sächsischen Königshof  stammt dieser kostbar anmutende Tafelaufsatz aus Elfenbein und Silber, in dessen Schälchen links und rechts des aufsteigenden Pferdes Pfeffer und Salz dargereicht werden konnten. Als Prunkstück wird der Tafelaufsatz sicherlich eher zur Bewunderung als zum realen Gebrauch bei Festtafeln gedacht gewesen sein. Das königlich-sächsische Wappen kennzeichnet den Tafelaufsatz als Teil des Tafelgeschirrs aus dem Königsschloss zu Dresden.

Die Kurfürsten und Könige von Sachsen glänzten mehr durch prunkvolle und luxuriöse Hofhaltung, kostbare Kunstsammlungen und Kunstsinnigkeit als mit militärischen oder politischen Erfolgen. Zur Zeit der Entstehung des Tafelaufsatzes um 1860 war der Silberreichtum des sächsischen Erzgebirges als Quelle des wirtschaftlichen Wohlstandes längst versiegt. Wettgemacht wurde das aber durch den Tüftlergeist, Erfindungsreichtum und Gewerbefleiß der Sachsen. Das Königreich Sachsen bildete eines der frühen Zentren der Industrialisierung und gehörte um 1871 zu den führenden Wirtschaftsregionen im Deutschen Kaiserreich. Diese wirtschaftliche Potenz widerspiegelte sich in der Hofhaltung und den Kunstsammlungen der sächsischen Könige.

Material: Elfenbein, Silber und Glas

Höhe:    21,5 cm

© Fotos: Ingo Beljan - Hallesches Salinemuseum e.V.


Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle
Saalhorn Halle (Saale)
300 Jahre Königlich Preußische Saline auf Facebook
Pfänner-Shop