Sie befinden sich hier: Exponat des Monats » 
Saline-Technikum
Kontakt Salinemuseum Halle (Saale)
Saline Bad
Expedia.de - Online Reiseführer
FamilyCheck - Halloren- und Salinemuseum zum TOP Ausflugsziel im November 2014 gewählt

Exponat des Monats

Samstag, den 15. Juli 2017 13:23

Nachbildung eines Salzkarrens um 1700


Die im Maßstab 2:1 verkleinerte Nachbildung des Salzkarrens ist nach einer zeichnerischen Vorlage (um 1700) entstanden. Diese Karren wurden für den Export des Salzes von Halle auf den Salzstraßen nach Osten und Südosten verwendet. Die Hauptabsatzgebiete des halleschen Salzes lagen in Sachsen, Schlesien und Böhmen. Die einachsigen Karren wurden vorwiegend von kleinen Händlern und Fuhrleuten verwendet und waren vor allem auf kleinen Straßen und im Gebirge im Gebrauch, wo große Pferdewagen nicht eingesetzt werden konnten. In Weidenkörben, wie vor dem Salzkarren zu sehen, wurde das Siedesalz getrocknet und für den Transport vorbereitet.

Leihgabe Schloss Weesenstein

© Hallesches Salinemuseum e.V., Foto: Steffen Kohlert


Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle
Saalhorn Halle (Saale)
300 Jahre Königlich Preußische Saline auf Facebook